Der Geh- und Radweg Kork-Neumühl ist entlang der L90 eine wichtige überörtliche Verkehrsverbindung des nichtmotorisierten Verkehrs und wird zu gewissen Zeiten stark frequentiert.

Im Interesse eines möglichst niedrigen Energieverbrauchs und der daraus folgenden Reduzierung des CO2-Ausstoßes möchte die Stadt Kehl den Geh- und Radweg mit einer Beleuchtungsanlage auf Basis moderner LED-Leuchtmittel und einer bedarfsorientierten Beleuchtungssteuerung ausstatten.

So wird in Zeiten mit hohem Verkehrsaufkommen die Beleuchtungsanlage den Weg mit 100 % seines festgelegten Beleuchtungsniveaus ausleuchten. In Zeiten mit wenigen oder gar keinen Verkehrsteilnehmern wird die Beleuchtung des Weges von der Anlage automatisch auf ein Minimum abgesenkt aber sofort für kommende Radfahrer und Fußgänger wegstreckenbegleitend auf sein benötigtes Beleuchtungsniveau angehoben, wenn der jeweilige Teilnehmer von den einzelnen Sensoren der Beleuchtungssteuerung entlang des Weges erfasst wird.

Ein höchstenergieeffizienter Einsatz der LED-Leuchtmittel ist die Folge, verbunden mit einer deutlichen Stromeinsparung von ca. 6.000 kWh/Jahr sowie eine Minderung des CO2 Ausstoßes von ca. 3,5 Tonnen/ Jahr im Vergleich zu weniger effizienten Leuchtmitteln ohne Beleuchtungssteuerung.

Pressemeldung 19.04.2016 E-Werk Mittelbaden montiert smarte LED-Leuchten in Kehl

Zurück