Die Stadt Hausach verfolgt konsequent ihr Klimaschutzkonzept und beauftragte das E-Werk Mittelbaden mit der Lieferung und Montage von rund 180 LED-Leuchten. Erstmals im Versorgungsgebiet des E-Werk Mittelbaden kommen entlang des Dammwegs LED mit grünem Lichtspektrum zum Einsatz, da sie sich hervorragend für überwiegend grüne Umgebungen eignen. Ein weiterer Vorteil dieses Farbtons ist, er lockt weniger Insekten an.

In der Hauptstraße, Ferdinand-Reiß-Straße, Im Brachfelder, Im Eichenäcker, Alemannen- und Hauserbachstraße und zusätzlich noch in den Bahnunterführungen werden die restlichen Leuchten umgebaut. Nach Abschluss dieser  Maßnahme sind alle 848 Leuchten in der Stadt Hausach auf LED-Technik umgestellt.

Derzeit arbeiten die Monteure des E-Werk Mittelbaden am Tausch der Leuchten. Bis voraussichtlich Ende Juli 2018 sollen die bisherigen Leuchten demontiert und entsorgt sowie alle neuen LED aufgestellt und angeschlossen sein.

Wolfgang Hermann, Bürgermeister der Stadt Hausach, verdeutlicht die daraus resultierende Energieeffizienz für die Stadt Hausach: „Mit dieser aktuellen  Maßnahme sparen wir jährlich zusätzlich 59.383 Kilowattstunden Strom. Das entspricht über eine Laufzeit von 20 Jahren 700 Tonnen weniger an Kohlendioxid.“

Hermann-Josef Keller, Bauamtsleiter: „Somit konnte der Stromverbrauch seit Beginn der Umstellung der Straßenbeleuchtung  auf LED-Technik im Jahr 2011 von 394.000 kWh auf bisher 158.000 kWh jährlich gesenkt werden.“

Lothar Baier vom E-Werk Mittelbaden: „Wir freuen uns, dass wir die Stadt Hausach bereits im Vorfeld unterstützen konnten und auch diesen Auftrag kurzfristig erfüllen können.“