Im Rathaus in Lahr unterzeichnen Dr. Wolfgang G. Müller, Oberbürgermeister der Stadt Lahr, und Dr. Ulrich Kleine, Vorstand E-Werk Mittelbaden, den Konzessionsvertrag für das Stromnetz der Stadt Lahr mit den Stadtteilen Hugsweier, Kippenheimweiler, Kuhbach, Langenwinkel, Mietersheim, Reichenbach und Sulz.

Mit Unterzeichnung des Konzessionsvertrags verlängert sich die bisherige Zusammenarbeit mit der Stadt Lahr um weitere 20 Jahre. Das E-Werk Mittelbaden verpflichtet sich, das Stromnetz der Stadt zu betreiben und die umweltverträgliche Versorgung der Einwohner, der Gewerbetreibenden und der landwirtschaft-lichen Betriebe im Stadtgebiet und den sieben Stadtteilen mit elektrischer Energie sicherzustellen. Die Stadt Lahr gestattet dem Netzbetreiber die Nutzung öffentlicher Verkehrswege und Flächen zum Bau und Betrieb von Leitungen und Anlagen zur Stromversorgung. Im Gegenzug dazu erhält die Kommune eine jährliche Konzessionsabgabe.

Dr. Wolfgang G. Müller, Oberbürgermeister der Stadt Lahr, betont: „Für eine ökologisch nachhaltige Energiepolitik ist ein verlässlicher Partner wichtig. Mit dem E-Werk Mittelbaden haben wir einen kommunal geprägten Partner aus der Region.“

Dr. Ulrich Kleine: „Wir freuen uns, die langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Stadt Lahr nahtlos fortsetzen zu können. Durch die Erneuerung der Partnerschaft gewährleisten wir den Ausbau der Netzinfrastruktur zum intelligenten Netz der Zukunft, um die Energiewende in unserer Region voranzubringen.“

Das Netzgebiet des E-Werk Mittelbaden erstreckt sich zurzeit auf einer Fläche von rund 1.280 Quadratkilometern. Ungefähr 280.000 Einwohner sind über ein circa 6.500 Kilometer langes Leitungsnetz mit über 1.500 Transformatorenstationen rund um die Uhr mit elektrischer Energie versorgt. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in der Lotzbeckstraße in Lahr. Dort befinden sich die für die Versorgung in der Region wesentlichen technischen Einrichtungen, wie die Netzleitstelle zur Überwachung und Steuerung des Stromnetzes oder der Fachbereich Zählertechnik und die staatlich anerkannte Prüfstelle für elektrische Messgeräte sowie die Administration des Unternehmens einschließlich des Kundencenters. Eine schlagkräftige Mannschaft in der Bezirksstelle sorgt für die Wartung und Instandhaltung des Netzes weit über die Stadtgrenzen von Lahr hinaus.

Die Städte Hausach, Kehl, Lahr und Offenburg sowie 25 weitere Gemeinden sind Anteilseigner am E-Werk Mittelbaden.