Zum elften Mal in Folge ist das E-Werk Mittelbaden am 17. September 2017 auf dem Energietag in Lahr im Mauerfeld präsent. Energie effizient erzeugen, sinnvoll speichern und clever managen sind die Themen, über die sich Interessenten am Stand des regionalen Energieversorgers informieren können.

Mit der Sonne zum eigenen Strom
Für Hauseigentümer, die Betreiber einer Photovoltaik-Anlage (PV) werden möchten, ist das Angebot „E>Solardach“ eine Option. Kunden erhalten eine auf Eigenverbrauch optimierte PV-Anlage und nutzen den eigen erzeugten Strom überwiegend selbst. Ihr Vorteil: Das spart Strom aus dem Netz. Für den selbst genutzten Strom fallen keine weiteren Umlagen an, und für den eingespeisten Strom erhält der Hauseigentümer die Einspeisevergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz. Ab 1. Oktober 2017 sind das für Anlagen bis zu 10 Kilowattpeak (kWp) 12,2 Cent pro Kilowattstunde (kWh). Bei Anlagen mit einer Leistung von 10 bis 40 kWp beträgt die Einspeisevergütung 11,87 Cent pro kWh und bei einer Leistung von 40 bis 100 kWp vergütet der Gesetzgeber 10,61 Cent pro kWh.
Das E-Werk Mittelbaden ist Vertragspartner des Hauseigentümers und stellt mit E>Solardach ein Komplettpaket mit einer Laufzeit von 15 Jahren zur Verfügung. Darin enthalten sind die Planung, Finanzierung, Installation, regelmäßige Wartung sowie die Instandhaltung der PV-Anlage. Nach Ablauf der 15 Jahre entscheidet der Hauseigentümer, ob er die Anlage für einen symbolischen Kaufpreis in sein Eigentum übernimmt und weiter betreibt, den Vertrag jährlich verlängert oder ob die Anlage abgebaut werden soll.
 
Mit dem Stromspeicher zu mehr Autarkie
Besitzer von Photovoltaik-Anlagen können den Eigenverbrauch ihres durch die PV-Anlage regenerativ erzeugten Stroms unter Einsatz eines Stromspeichers nochmals deutlich erhöhen – auf bis zu 80 Prozent. „E>Solarspeicher“ - das Dienstleistungsangebot für Hauseigentümer, das auf zehn Jahre ausgelegt ist - richtet sich an Kunden, die bereits eine PV-Anlage haben. Sie können durch Nachrüstung des Stromspeichers ihren Eigenverbrauch optimieren und dadurch unabhängiger werden. Zum anderen ist das Angebot für Kunden interessant, die eine neue PV-Anlage planen. Sie können den Stromspeicher gleich mitbestellen.
Das E-Werk Mittelbaden als Vertragspartner übernimmt die technische Planung inklusive der Finanzierung, Installation, Inbetriebnahme und der regelmäßigen Wartung. Auf Kundenseite fällt dafür ein festes monatliches Entgelt für Pacht- und Betriebsführung an. Ein Fachbetrieb, der zertifizierter Kooperationspartner des E-Werk Mittelbaden ist, baut den Solarspeicher ein. Weitere Informationen erhalten Interessenten über: www.e-werk-mittelbaden.de/solarspeicher

Mit der Flatrate Ökostrom zum garantierten Festpreis
Kunden, die eine PV-Anlage oder einen Stromspeicher über das E-Werk Mittelbaden erhalten haben, können ab sofort für den restlichen Strombezug Ökostrom zum Festpreis von ihrem Energieversorger beziehen. Hierzu liefert das E-Werk Mittelbaden die Ökostrommenge, die nicht durch die eigene PV-Anlage abgedeckt wird, zum garantierten Festpreis. Der Ökostrom kommt aus regenerativen Anlagen in der Ortenau. Die Erstlaufzeit des Vertrags zur E>Solarflat beträgt ein Jahr. Mehr dazu unter: www.e-werk-mittelbaden.de/solarflat

Mit der Wärmepumpe zu mehr Eigenverbrauch
Kunden mit Wärmepumpen-Heizung und PV-Anlage können den Eigenverbrauch ihrer PV-Anlage erhöhen. Möglich ist das durch ein neues Messkonzept: Dabei sind die Zähler für den Wärmepumpen- und den Haushaltsstrom so geschaltet, dass der von der PV-Anlage erzeugte Strom sowohl für die Wärmepumpe als auch im Haushalt genutzt werden kann. Scheint in den kälteren Monaten weniger Sonne, wird die Wärmepumpe weiterhin über den günstigen Wärmepumpen-Stromtarif versorgt.

Mit der E-Tankstelle Zuhause laden
Mit „E>Ladestation“ profitieren Kunden von der eigenen, maßgeschneiderten E-Tankstelle, beispielsweise zuhause oder auf dem Firmengelände, dem Hotelparkplatz oder einem öffentlichen Parkplatz. Es besteht die Wahl zwischen einer Stand- oder einer Wandladesäule, der so genannten „Wallbox“. Beide Varianten gibt es in verschiedenen Ausführungen – je nach Kundenwunsch. Ein Ladevorgang mit E>Ladestation braucht eine Stunde, um von 0 auf 80 Prozent Ladung zu kommen. Die Dienstleistung ist kombinierbar mit dem Ökostromprodukt „E>strom//Ökomobil“, das das E-Werk Mittelbaden für 15 Cent pro Kilowattstunde anbietet.
Das E-Werk Mittelbaden bietet ein Service-Komplettpaket, bei dem Kunden einen Pacht- und Betriebsführungsvertrag mit einer festen monatlichen Rate abschließen. Die Vertragslaufzeiten liegen je nach Kundenwunsch zwischen vier bis sechs Jahren. Das E-Werk Mittelbaden investiert, plant und montiert die Ladestation und übernimmt deren regelmäßige Wartung und Instandhaltung. Die Betriebsführung, zu der die Überwachung und Fernwartung der Ladestation sowie das Bereitstellen von Verbrauchsübersichten der Ladevorgänge zählen, ist optional. Am Ende der Vertragslaufzeit entscheidet der Kunde, ob die Ladestation in seinen Besitz übergeht, der Vertrag verlängert oder die Ladestation abgebaut wird.
Alternativ zum Pacht- und Betriebsführungsvertrag ist der Kauf der Ladestation gegen eine Einmalzahlung möglich. Steht die Ladestation im öffentlichen Raum, übernimmt das E-Werk Mittelbaden bis zu maximal 2.500 Euro für die ersten 20 Ladestationen.

Augen auf beim Kauf von Haushaltsgeräten
Auch bei Haushaltsgeräten lohnt es sich, genau hinzuschauen. Der Verbrauch und das Energielabel sind wichtige Kriterien, über die die Experten informieren.