E-Werk Mittelbaden tauschte Leuchten in Zell am Harmersbach

Bürgermeister Günter Pfundstein mit Horst Ludwig vom E-Werk Mittelbaden während des Leuchtentauschs

Die Stadt Zell am Harmersbach beauftragte das E-Werk Mittelbaden mit der Lieferung und Montage von insgesamt 171 LED-Leuchten. Im November 2018 haben Monteure des E-Werk Mittelbaden die neuen Leuchten in folgenden Straßenzügen umgesetzt: Am Galgenfeld, Auf der Hausmatt, Eisensprung, Gasselhalde, Gasselmatt, Grün, Hauptstraße, Mittleres Eckfeld, Nordracherstraße, Rösslematt, Steinenfeld, Stöcken und Untertal.

Die Stadt Zell setzt konsequent ihr Klimaschutzkonzept um und hat am Projekt „Klimaschutzinitiative“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit teilgenommen. Ziel des Projekts ist es, die Treibhausgasemissionen zu senken. „Durch diese Maßnahme spart Zell jährlich 46.894 Kilowattstunden Strom und reduziert den Kohlendioxidausstoß um 554 Tonnen innerhalb von 20 Jahren“, so Bürgermeister Günter Pfundstein. Damit leistet die Stadt Zell einen aktiven Beitrag zur Erfüllung der Klimaschutzziele in Deutschland.

Lothar Baier vom E-Werk Mittelbaden: „Wir freuen uns, dass wir die Stadt Zell am Harmersbach bereits im Vorfeld unterstützen und auch diesen Auftrag kurzfristig erfüllen konnten.“