Als Energieversorger zählt das E-Werk Mittelbaden zu den kritischen Infrastrukturen. Ihm kommt daher eine hohe Verantwortung für die Stromversorgung der Bevölkerung, des Gesundheitswesens und der Wirtschaft zu. Aufgrund von Ausbreitungs- und Infektionsschutz sind seit dem 17. März 2020 die Kundencenter des E-Werk Mittelbaden bis auf Weiteres geschlossen. Gespräche sind ausschließlich telefonisch möglich. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Servicetelefon sind von Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:30 Uhr und am Freitag von 8:00 bis 15:00 Uhr zu erreichen. Die Kassenautomaten bleiben weiter zugänglich.
 
Dr. Ulrich Kleine: „Die Gesundheit aller - unserer Kunden, unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - ist uns wichtig. Aus diesem Grund haben wir frühzeitig Maßnahmen zum Schutz vor einer Infektion mit dem Corona-Virus getroffen. Dazu zählt unter anderem, dass wir die persönlichen Kontakte auf ein Minimum reduziert oder ganz eingestellt haben.“
 
Selbstverständlich ist das E-Werk Mittelbaden auch in dieser außergewöhnlichen Zeit für seine Kunden da. Kunden können ihre Anliegen sicher von zu Hause aus erledigen und erreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des E-Werk Mittelbaden dazu per E-Mail, Telefon oder über den normalen Postweg. Über diese Wege stellt das Unternehmen die Beratung für seine Kunden sicher - auch wenn es aufgrund der derzeitigen Situation zu einer etwas längeren Bearbeitungszeit kommen kann.
 
Die Ablesung von Zählerständen ist weitgehend eingestellt. Wer seinen Zählerstand übermitteln möchte, kann das auf der Website unter www.e-werk-mittelbaden.de/zaehlerstand tun.
 
Die Installation von Hausanschlüssen in Neubauten führen Mitarbeiter bei entsprechender Einhaltung der Corona-bedingten Abstandsregelungen nach Möglichkeit termingerecht durch.
 
Und selbstverständlich bleibt das E-Werk Mittelbaden auch im Fall von Stromunterbrechungen der Ansprechpartner und ist für seine Kunden im Einsatz.