Gemeinde Durbach baut LED-Leuchten weiter aus

Bürgermeister Andreas König und Lothar Baier, E-Werk Mittelbaden, beim Termin vor Ort

Die Gemeinde Durbach beauftragte das E-Werk Mittelbaden mit der Lieferung und Montage von weiteren 79 LED-Leuchten in Durbach. Innerhalb von zwei Wochen wurden die Leuchten in der Almstraße, Am Bühl, Auf der Bünd, Ebersbach, Ergersbach, Grol, Halbgütle, Heimbach, Hilsbach, Im Jeuch, Küfergasse, Obertal, Sendelbach, Stollenberg, Unterweiler und Wiedergrün getauscht.

Durch diese Maßnahme reduziert die Gemeinde ihren Energieverbrauch um rund 28.000 kWh Strom im Jahr. Auf eine Laufzeit von 20 Jahren betrachtet, können zusätzlich mehr als 330 Tonnen CO2 gespart werden. Bürgermeister Andreas König freut sich, dass nach der Bewilligung des Förderprogramms „Investiver Klimaschutzmaßnahmen“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit der Leuchtentausch möglich wurde. König: „Mit der Umstellung auf LED-Straßenbeleuchtung leisten wir nicht nur einen aktiven Beitrag zur CO2-Minderung, sondern sparen auch Stromkosten. Durch den Zuschuss des Bundesministeriums wird sich die Anlage nach rund acht Jahren amortisiert haben - eine feine Sache.“

„Wir freuen uns, dass wir von der Gemeinde Durbach den Auftrag erhalten haben und die Maßnahme kurzfristig umsetzen konnten“, so Lothar Baier vom E-Werk Mittelbaden.