Badespaß im Bachsteig

Von links: Markus Ronge, Fassadengestalter, Anthea Götz, E-Werk Mittelbaden, Günter Pfundstein, Bürgermeister Zell a. H., und Natalia Winschu, Netze Mittelbaden

Den Startschuss für die Gestaltung von Transformatorenstationen in der Ortenau legte das E-Werk Mittelbaden vor eineinhalb Jahren. Heute weitet der Energieversorger sein Programm aus und verschönert weitere Transformatorenstationen in der Ortenau. Mit dieser Aufgabe ist in Zell am Harmersbach der Fassadengestalter Markus Ronge beauftragt. Innerhalb von gut einem Tag erhält die 3,60 Meter lange, 3,00 Meter breite und 2,30 Meter hohe Transformatorenstation entlang der Hauptstraße ihren neuen Fassadenanstrich.

„Wir bringen Farbe in die Städte und Gemeinden, weil wir als Teil der Ortenau zu einem schöneren Ortsbild beitragen möchten. Dort, wo es angebracht erscheint, verbinden wir gleichzeitig die lokalen Themen mit  denjenigen zur Energiewende, wie das beispielsweise hier in Zell zu sehen ist“, sagt Natalia Winschu, Netze Mittelbaden.

Gemeinsam mit der Stadt Zell ist das Motiv für die Fassade entstanden. Die Heraus-forderung bestand darin, etwas auszuwählen, das an den Standort passt. Bürgermeister Günter Pfundstein: „Unsere Trafostation auf dem Sonnenparkplatz - direkt neben der E-Tankstelle - wird uns vom E-Werk-Mittelbaden kostenlos umgestaltet. Das Motiv wird passend zum Zeller Bachsteig ein echter ‚Hingucker‘. Ein herzliches Dankeschön richte ich deshalb an unseren Energieversorger und deren Künstler für die perfekte Umsetzung der Idee. Es ist wirklich beeindruckend, was man mit viel Phantasie und noch mehr Farben aus einer grauen Trafo-station alles machen kann.“