Energie für Champions

Sonnenenergie in Kugelform

Ökologisch nachhaltiger Anbau - dafür steht Familie Rauer aus Wittenweier.

Sonnenenergie in Kugelform

© Silvia & Peter Rauer

8. September 2020 - Lesezeit: 8 Min

Jedes Jahr im September türmen sich im Hofladen von Silvia und Peter Rauer in Wittenweier die Kürbisse. Dieses Jahr schon früher als sonst. Der sonnenreiche Sommer hat für eine frühere Ernte gesorgt. Die in Kisten gepackten Farbwunder erinnern fast an einen orientalischen Markt, auf dem reihenweise Gewürze in appetitlichen Rot- und Orangetönen in kleinen Schalen angehäuft sind. Nur, dass es beim Rauerbauer eben keine kleinen Schalen sind, in denen feine Gewürze vor sich hin duften, sondern große Kisten gefüllt mit riesigen Farbkugeln. Hier gibt es wirklich alles zu sehen – von winzigen gelben Zierkürbissen über Speisekürbisse jeglicher Art, Form und Farbe bis hin zu den riesigen Halloween-Kürbissen, die während der schaurigen Jahreszeit besonders beliebt sind.

Ökologisch nachhaltiger Ackerbau ist dem Landwirt wichtig

Doch das war nicht immer so. Denn alles fing eigentlich mit einem Zufall an. Vor gut zehn Jahren begann die Familie Rauer mit dem Kürbisanbau. Auf ihrem Hof, der schon im 19. Jahrhundert Mais und Getreide anbaute, wird seit jeher ökologisch gewirtschaftet. Die Familie achtet sowohl beim Strom wie auch beim Ackerbau auf ökologische Nachhaltigkeit. Lange Zeit arbeitete sie mit der ortsansässigen Kom­postierungsanlage zusammen, die unter anderem auch den Europa Park im nicht mal zehn Kilometer weit entfernten Rust beliefert. „Eines Tages sprach uns dort ein befreundeter Gärtner an und erzählte uns, dass der Europa Park dringend nach einem neuen Zulieferer für seine Halloween-Kürbisse suche, da der bisherige ganz kurzfristig abgesprungen sei“, erinnert sich Silvia Rauer, während sie mit uns übers Feld stiefelt. „Also fragte er meinen Mann, ob wir nicht auch Kürbisse bei uns anbauen wollen.“

Heiße Sommer bescheren eine gute Kürbisernte

Bisher hatten sich die Rauers auf Spargel, Weizen und Getreide konzentriert. Zudem war es schon Juni und damit für die Aussaat der Kürbisse fast zu spät im Jahr. Normalerweise wird direkt nach den Eisheiligen gesät. Doch die Rauers versuchten es – und das Wetter meinte es gut mit ihnen. Entgegen ihrer Befürchtungen bekam der heiße Sommer den Kürbissamen gut, sodass die dreieinhalb Hektar des neu angelegten Kürbisfelds schnell mit dem orangeroten Gemüse übersät waren. Der Grundstein für die Zusammenarbeit mit Deutschlands größtem Freizeitpark war gelegt...

„Der Kürbis wird in Deutschland unterschätzt, dabei ist er so eine tolle Frucht! Neben den bekannten Sorten wie Hokkaido oder Butternut gibt es noch viele weitere, die durch ihr Äußeres und ihren Geschmack erstaunen.“ Silvia Rauer liebt Kürbisse, das ist nicht zu übersehen.

Heute bauen Rauers auf fünf Hektar Land 135 verschiedene Kürbissorten von allen Kontinenten dieser Erde an. Zielstrebig navigiert sie zwischen den verschiedenen Sorten umher. Unter grünem Blattwerk blitzt hier und da etwas Weißes oder Orange-Farbenes auf. Auf der Erde liegen dicke, runde, kleine, schlangenförmige Kürbisse in allen erdenklichen Farben. Manche sind noch grün – bei unserem Besuch im August haben die meisten Früchte noch nicht ihre volle Reife erreicht. „Die Kürbisse lieben die Sonne“, sagt Silvia. „Wenn es jetzt noch ein paar Wochen lang sommerlich ist, werden die richtig schön.“ Sie weiß genau, wo welcher Kürbis wächst und wie er schmeckt. Silvias Lieblingsspeisekürbis ist die innen pink leuchtende Sorte Pink Banana. Aber auch graue, grüne und weiße Sorten gedeihen auf den Feldern.

Kürbis wird zur Werbefläche

„Der graue Jarrahdale aus Australien eignet sich super für unsere Fräsarbeiten“, sagt Silvia und strahlt. „Sein orange leuchtendes Fruchtfleisch liefert einen tollen Kontrast zur grauen Schale.“ Die Fräsarbeiten sind ein weiteres, wenn auch im Vergleich zum Anbau für den Europa Park kleines Standbein der Rauers. Firmen lassen sich für besondere Anlässe gerne ihre Logos in Kürbisse fräsen. Und auch auf privaten Familienfeiern sind eingeschnitzte Schriftzüge und Bilder beliebt.

Der Hofladen hat geöffnet

Kürbisverkauf Hofladen Rauerbauer
Montag - Samstag 10:00 - 12:00 und 14:00 - 18:00 Uhr

Bestellung und Beratung
Telefon 07824/776 (einfach eine Nachricht hinterlassen und Rückruf erfolgt)

Hof Rauerbauer
Hauptstraße 8
77963 Wittenweier

Artikel teilen

Dein Browser ist veraltet.

Daher stehen dir die Funktionen auf unserer Webseite leider nicht zur Verfügung. Verwende aus Sicherheitsgründen einen aktuellen Browser (bspw. Chrome oder Firefox).

 

Bei Fragen zu unseren Tarifen und Energielösungen erreichst du uns unter:
service [at] e-w-m.de