Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen Industriekunden und Gewerbekunden ?

Unter Industriekunden verstehen wir Kunden mit einem Strombedarf von über 100.000 Kilowattstunden (kWh) im Jahr. Der Strombedarf von Industriekunden wird mit einer registrierenden Leistungsmessung (RLM) erfasst und nach Monatsende individuell abgerechnet.

Gewerbekunden haben einen Strombedarf von unter 100.000 kWh pro Jahr und beziehen ihren Strom nach einem Standardlastprofil (SLP). Der Verbrauch wird über einen Eintarif- oder Doppeltarifzähler erfasst und einmal im Jahr nach Vertrag abgerechnet.

Was ist elektrische Leistung ?

Die physikalische Größe „Leistung" steht für Energie pro Zeit. Sie wird in Kilowatt (kW) angegeben und bezieht sich im Strombereich auf ein Messintervall einer ¼-Stunde. Das heißt der Stromverbrauch einer ¼-Stunde, geteilt durch 15 Minuten.

Was ist eine registrierende Leistungsmessung (RLM) ?

Ab einem Strombedarf von 100 000 kWh pro Jahr wird der Stromverbrauch durch eine registrierende Leistungsmessung (RLM) erfasst. Mit dieser Messanlage werden alle 15 Minuten Messwerte (Verbrauch, Leistung und Blindarbeit) erfasst und gespeichert. Die gespeicherten Messwerte werden täglich über eine Telefonleitung oder ein GSM-Modem an den Netzbetreiber übermittelt.