Mit der Novellierung des Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) wird das Energieaudit für Unternehmen, die nicht zu den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU*) gehören, zur Pflicht. Ein Energieaudit umfasst eine detaillierte Bewertung der energiebezogenen Leistung einer Organisation, eines Prozesses oder von beidem. Dies beruht auf einer geeigneten Messung und Überwachung der aktuellen energiebezogenen Leistung. Auditergebnisse enthalten Informationen über den derzeitigen Verbrauch und die Leistung, und sie können begleitet sein von einer nach Rang geordneten Reihe von Empfehlungen für Verbesserungen hinsichtlich der energiebezogenen Leistung. (ISO 50001)

Energieeffizienz zahlt sich aus

  • Nachhaltig Energiekosten senken
  • Der Nachweis ist durchzuführen und alle vier Jahre zu erbringen
  • Fördergelder rechtzeitig beantragen

Kür oder Pflicht?

Wir prüfen für Sie, ob Sie zu einem Audit verpflichtet sind.

  • Für Unternehmen, welche die KMU-Kriterien* nicht erfüllen
  • KMU mit wesentlicher Beteiligung von anderen oder an anderen Unternehmen

*KMU: Kleinere und mittlere Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern, die entweder einen maximalen Jahresumsatz von 50 Millionen Euro oder eine maximale Jahresbilanzsumme von 43 Millionen Euro aufweisen.

Siehe dazu ergänzend "Die neuen KMU-Definition - Benutzerhandbuch und Erklärungen".