Die Fassade des Maschinenhäuschens ist ein richtiger Hingucker. Es ist mit Kupferschindeln verkleidet, die so übereinander lappen, dass sie wie das Schuppenkleid eines Fischs wirken.

Passend, denn die Anlage erfüllt jede Auflage, um den Fischbestand des Mühlbachs zu schonen. Eine 22 Becken umfassende Fischaufstiegstreppe sowie eine Abstiegsrinne sorgen dafür, dass die Anlage für die Unterwasserfauna kein wirkliches Hindernis darstellt. Zusätzlich sorgt der angebrachte Feinrechen mit einem Stababstand von nur 12 Millimetern dafür, dass keine laichwilligen Fische in die Turbine geraten.

Zurück zur Übersicht