Kraft-Wärme-Kopplung

Blockheizkraftwerke arbeiten nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung, indem sie aus dem Primärenergieträger gleichzeitig Strom und Wärme erzeugen. In einem BHKW arbeitet ein Verbrennungsmotor, der einen Generator zur Stromerzeugung antreibt. Die dabei vom Motor produzierte Wärme wird ausgekoppelt und für Gebäudeheizung und zur Warmwasserbereitung genutzt. Mikro-Blockheizkraftwerke (auch Mikro-BHKW genannt) sind durch ihre kleinere Baugröße und die modulierende Leistungsanpassung auch für Einfamilienhäuser wirtschaftlich einsetzbar.

Häufig gestellte Fragen

Sie möchten Energie sparen?

Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer persönlichen Energiewende. Unsere Energieberater in der E>welt in der Freiburger Straße 23a in Offenburg informieren unter anderen darüber, was Sie tun können, um Strom selbst zu nutzen oder welche Heizungsmöglichkeiten sich im Fall einer Renovierung anbieten.

Zur E>welt